logo st benedikt

mehr LogoWir machen erstmal Pause im Rest von 2019.

  • Probe ist wieder ab Montag, 02. März 2020 um 20 Uhr im Rienecker Pfarrheim.
  • Auftritte dann bis Ende Mai 2020. Dann wieder Pause.
  • Probe ab Montag 14. September 2020. Auftritte bis Dezember 2020.

Herzlich willkommen für Neu - Einsteiger*Innen!

Kontakt:

Klaus Simon
Sonnenstr. 25
97782 Gräfendorf
Tel.: 09357-1398

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Anfang stand eine Idee:

Neue geistliche Lieder in den Gottesdienst bringen und damit Kirche lebendiger und bunter machen... Der damalige Rienecker Past.Ref. Klaus Simon griff diese Idee auf und gründete am 02.03.1991 mit ca. 15 Kindern und Jugendlichen aus Rieneck und Schaippach eine Singgruppe, damals noch namenlos.

Jahre später malte Claudia Knoblach, geb. Müller aus Schaippach nach langer Namenssuche und Diskussion ein Logo (vgl. rechts oben) und schrieb dazu:

"Wir waren einmal die Singgruppe Rieneck - Schaippach.......mittlerweile müßten wir Singgruppe Rieneck - Schaippach - Gemünden - Langenprozelten - Burgsinn - Obersinn - Sachsenheim - Gräfendorf heißen. Deshalb haben wir uns den Namen „Mehr" gegeben. „Mehr" steht für vieles, z. B. „Mehr" als nur Lieder vortragen, sondern Leute zum Nachdenken und Mitsingen bewegen, oder dafür sorgen, daß von einem Gottesdienst etwas „Mehr" im Ohr bleibt, als das „Gehet hin in Frieden". Oder einfach „Mehr", wie wieder mehr - auch junge - Leute in der Kirche!"

Bei „Mehr" sind verschiedene Altersgruppen vertreten - ein Zeichen dafür, daß das Neue Geistliche Lied mehr als nur eine von vielen Jugendbewegungen ist: Der „harte Kern" besteht aus ca. 20 Sängerinnen und Sänger, MusikerInnen und Musiker im Alter von ca. 45 - 70 Jahren. Gesucht sind weiterhin - wie immer - Männerstimmen, aber auch Sopräne.

Das Repertoire ist „mehr..!" als Troubadour, Gospels und üblich, ein bißchen anders, aber immer noch Neues Geistliches Lied.

In den mittlerweile 28 Jahren gab es ca. 170 mitgestaltete Gottesdienste und Konzerte, ehemals schwerpunktmäßig in Rieneck – Schaippach, aber mittlerweile auch z.B. in Burgsinn, Obersinn, Gemünden, Langenprozelten, Ruppertshütten, Neuendorf, Bergrothenfels, Zimmern, Massenbuch, Hofstetten, Lohr, Wernfeld, Karsbach, Weyersfeld, Höllrich, Gössenheim, Sachsenheim, Münster, Karlstadt, Gräfendorf, Michelau, Weickersgrüben, Schönau, Seifriedsburg und Aschenroth. Besondere Ereignisse waren die Jugendkreuzwege in Gemünden, die Mainspessart - Ausstellung in Lohr, der Missio - Gottesdienst im Würzburger Dom, das Spielen in der Würzburger Justizvollzugsanstalt, der Out-of-church Musikgottesdienst, der Scherenburg-Gottesdienst (meist zusammen mit "Kreuz & Quer & Kids"/Wolfsmünster), die Abendgesänge und natürlich die Abende mit neuen geistlichen Liedern in Gräfendorf, Hohenroth, Burgsinn, Kreuzkloster Gemünden, Zeitlofs, in Wernfeld, in Mittel- und Obersinn und im Kloster Schönau mit vielen anderen Gruppen und vielen hundert BesucherInnen.

­