logo st benedikt

"EINANDER SEGEN SEIN" - "Abendgesänge" mit "Querbeet"

Beginnt am 16. Mai 2021 19:00

„EINANDER SEGEN SEIN“
„Abendgesänge“ mit der Gruppe „Querbeet“ (Gössenheim, Adelsberg, Wernfeld und Rannungen)

20210516 Querbeet
Am Sonntag, 16. Mai 2021 finden, so Corona das zulässt, die „Abendgesänge“ des Pastoralen Raums Gemünden wieder statt. Die Musikgruppe „Querbeet“ gestaltet sie musikalisch und textlich um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Gemünden zum Thema „Einander Segen sein“.
Fränkische Volksmusik, eigene Stücke mit besinnlichen Texten, Mundartgedichte, bekannte Volkslieder und klassische Melodien wechseln sich ab und regen zum Nachdenken an. Die spirituelle Atempause lädt ein zum Abschluss des Sonntags und zur Einstimmung in die kommende Woche.
Bitte FFP2 - Maske mitbringen! Die Zahl der Plätze ist nach den Coronaregelungen beschränkt.

                               Die Gruppe "QUERBEET"
Auf dem Bild von links:
Willi Dotter aus Wernfeld (Tuba und Gesang), Robert Ammersbach aus Gössenheim (Posaunist und Mundartdichter, er verstarb leider im November 2020), Erika Kurfess aus Rannungen (Akkordeon, Gitarre, Flöte, Okarina und Gesang), Josef Mennig aus Adelsberg (Trompete, Alphorn und Gesang), Alfons Schlereth aus Gössenheim (Klarinette, Gitarre und Gesang)
Photo: Hildegard Ammersbach.

­