logo st benedikt

Eindrucksvoll und emotional ergreifend gestalteten der Oberstufenchor, der Q 11 Musikkurs und acht Einzelkünstlerinnen der Theodosius – Florentini – Schule (Gemünden) unter der Leitung und Begleitung von Dr. Claudia Breitfeld (Violine/Moderation) und Erhard Schumm (Piano) die Abendgesänge des Pfarrverbands Gemünden in der Pfarrkirche St. Peter und Paul Gemünden.

Das Besondere war die Verknüpfung von Musikstücken und Songs aus der Klassik und der Rock- und Popwelt mit historischem Gedenken. So erklang beispielsweise das Mitsing - Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ zum Gedenken an Dietrich Bonhoeffer und seinen Widerstand gegen das Regime der Nationalsozialisten. Dem Holocaust wurde gedacht mit „Donaj Donaj“ (Aaron Zeitlin) und dem Verlesen von jüdischen Namen aus dem Bereich Gemünden. Als optisches Symbol zeigten die Chorsängerinnen Schilder mit der Aufschrift „Braun“. Songs zum Traum vom Frieden wie „I have a Dream“ (Abba), „We shall overcome“ (Pete Seeger) und „War is over“ (John Lennon) rundeten das „experimentelle Gesamtkunstwerk“ ab, wie Pastoralreferent Klaus Simon zum Schluß diesen spirituellen Sonntagabendausklang beschrieb.

­