logo st benedikt

„WEGWEISER ZU DEN SPUREN GOTTES“
„Abendgesänge“ mit der "Trettstein – Combo" (Gräfendorf und Umgebung)

"Auf den Spuren Gottes" lautete das Thema der „Abendgesänge“ des Pfarrverbands Gemünden mit der „Trettstein – Combo“, einer Formation mit 8 Bläsern aus Gräfendorf und Umgebung unter der Leitung von Wolfgang Schelbert, der auch die meditativen Texte rund um die 10 Gebote ausgesucht oder selbst formuliert hatte: Nicht als moralische Vorschriften verstanden erwiesen sich diese als Wegweiser zu einem glücklichen und erfüllten Leben, wenn Menschen sich daran hielten und auf Gott vertrauten. Gott gehe wie im Bild vom guten Hirten mit durchs Leben und sorge sich um jeden einzelnen. Das Lied „Mein Hirt ist Gott der Herr“ stand für dieses Gottesbild. Songs quer durch das neue Gotteslob wie „Dass du mich einstimmen lässt“, „Bleibe bei uns, du Wandrer durch die Zeit“ oder „Möge die Straße uns zusammenführen“ und Stücke aus dem Bereich des Neuen Geistlichen Lieds wie „Herr Deine Liebe ist wie Gras und Ufer“ oder „Ins Wasser fällt ein Stein“ unterstrichen die Bedeutung der Gebote und luden zum Mitsingen ein. Pastoralreferent i.R. Klaus Simon bedankte sich am Ende bei der „Trettstein – Combo“ um Wolfgang Schelbert und bei den Sprecherinnen Martina Schelbert und Claudia Simon. Eine Zugabe beschloss die gut besuchten „Abendgesänge“.

­